×

Registrierung


Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Profildaten

Zugangsdaten

oder einloggen

Vorname erforderlich!
Nachname erforderlich!
Ungültiger Nachname!
Ungültiger Nachname!
Dies ist keine gültige E-Mail Adresse!
E-Mail Adresse erforderlich!
Diese E-Mail Adresse ist bereits registriert!
Passwort ist erforderlich!
Bitte ein gültiges Passwort verwenden!
Bitte verwenden Sie 6 oder mehr Zeichen!
Bitte verwenden Sie 16 oder weniger Zeichen!
Die eingegebenen Passwörter sind nicht gleich!
Bitte akzeptieren Sie die AGB und Datenschutzerklärung!
E-Mail Adresse oder Passwort falsch!

Tauchermasken und Taucherbrillen
mit und ohne Sehstärke

Perfekte Sicht auch unter Wasser

Tauchmasken & Schwimmbrillen

 

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Tauchmaske?
Tauchmaske mit Sehstärke
Optische Gläser für die Tauchmaske 
Warum Gläser vom Optiker und wie werden optische Gläser eingearbeitet?
Was tun, wenn sich die Sehstärke ändert?
Können Kontaktlinsen beim Tauchen getragen werden?
Kann die normale Brille beim Tauchen getragen werden?
Aufbau einer Tauchmaske
Welche Tauchmasken gibt es?
Unsere Tauchmasken-Hersteller
Tauchmasken für Kinder
Tauchmaske & Lichtverhältnisse unter Wasser
Tauchmaske vor dem Erstgebrauch 
Tauchmaske reinigen und pflegen
Sicherheit durch Tauchmaske
Der richtige Sitz der Tauchmaske
Warum beschlägt die Tauchmaske?
Was ist mit Lesehilfen in der Tauchmaske?
Kann ich unter Wasser besser sehen?

Was ist eine Tauchmaske?

Die Tauchmaske oder auch Tauchermaske ist die wohl wichtigste Ausrüstung für Sie als Taucher und macht ein scharfes und angenehmes Sehen unter Wasser erst möglich. So sind Sie vor Salzwasser, Chlor und anderen Substanzen im Wasser geschützt, die die Augen und Nasenschleimhäute reizen können. 

Merkmale, die Ihre Tauchmaske aufweisen sollte und worauf beim Kauf einer Tauchmaske zu achten ist:

 Wasserdichtheit als Grundvoraussetzung für jede Tauchmaske 

 ein optimales Sichtfeld, das groß und breit genug ist 

 eine einfache Handhabung beim Auf- und Absetzen der Tauchmaske

 ein angenehmer und komfortabler Sitz ohne Druckstellen zu verursachen 

 eine einfache und sichere Möglichkeit der Anpassung der Tauchmasken-Verschlüsse

 

Tauchmaske mit Sehstärke

Taucherbrille mit Sehstärke

Unsere langjährige Erfahrung als Optiker hat gezeigt, dass immer mehr Sport- und Hobbytaucher auf der Suche nach einer Lösung für ihr Problem sind, ihre Umgebung unter Wasser trotz Tauchmaske nur verschwommen wahrzunehmen. Die normale Brille unter der Tauchermaske zu tragen, ist schon aus rein technischen Gründen nicht möglich, da der Rand der Tauchmaske aufgrund der Brillenbügel nicht korrekt abdichten würde. Kontaktlinsen waren lange Zeit die einzige Möglichkeit, die Sehschwäche unter Wasser auszugleichen. Davon ist jedoch beim Tauchen abzuraten. Unsere Experten können sowohl auf Ihre spezielle Sehschwäche wie eine Hornhautverkrümmung (Zylinder) und auf andere Wünsche (z.B Entspiegelung der Tauchmaske) eingehen und Ihnen helfen. 

 

Optische Gläser für die Tauchmaske 

Wir haben uns darauf spezialisiert, Ihnen hochwertige Tauchmasken renommierter Hersteller mit optischer Verglasung anzubieten. Und das nicht etwa nur im Einstärkenbereich. Bei uns erhalten Sie außerdem bifokale Tauchmasken sowie Masken mit Gleitsichtgläsern. Wir empfehlen Ihnen, ab dem 45. Lebensjahr auf Gleitsichtgläser umzusteigen, um sich leichter und schneller an die Umstellung zu gewöhnen. Gerne können Sie uns auch Ihre vorhandene Tauchmaske zur Verglasung einsenden. Egal wofür Sie sich entscheiden - bei uns erhalten Sie immer Markengläser “Made in Germany”.

 

Einstärkengläser

Einstärkengläser

 

 dienen zur Korrektur einer Weit- oder Kurzsichtigkeit

 werden ebenfalls bei Hornhautverkrümmung verwendet

weisen nur eine Sehstärke auf (entweder + oder - Dioptrienwert)

 werden auch als Plus- oder Minusgläser bezeichnet

 

Bifokalgläser

Bifokalgläser

 

 ermöglichen beim Tauchen ein scharfes Sehen im Nah- und Fernbereich durch eine integrierte Zusatzlinse

 die Zusatzlinse wird einfach in das Trägerglas, also das Glas für den Fernbereich, eingeschmolzen

das Ziel der Zusatzlinse ist das scharfe Sehen im Nahbereich (Distanzen bis max. 0,5 Meter)

 

 

Gleitsichtgläser

 Gleitsichtgläser

 

● diese Gläser besitzen drei unterschiedliche Sehbereiche mit einem "gleitenden Übergang"

 der untere Teil des Glases dient zum Sehen im Nahbereich und der obere Teil zum Schauen in die Ferne

 die Sehbereiche ermöglichen mit dem stufenlosen Übergang ein angenehmes und scharfes Sehen im Nah- und Fernbereich, wie auch in den Bereichen dazwischen  

 

 

 

Warum Gläser vom Optiker und in welche Tauchmasken können optische Gläser eingearbeitet werden?

Bei Fertigläsern (Lesehilfen) für Tauchmasken sind die Pupillendistanz und die Einschleifhöhe standardisiert und auf beiden Augen gleich angesetzt. Somit wird bei Fertiglinsen nur der Dioptrienwert berücksichtigt. Außerdem werden diese Gläser nur mit den häufigsten Sehstärken hergestellt und individuelle Parameter (z.B. der Zylinderwert) werden in diesem Fall gar nicht weiter betrachtet.

Bei den Gläsern vom Optiker werden alle individuellen Parameter berücksichtigt, was ein ganz anderes Seherlebnis unter Wasser ermöglicht. Da jedes Gesicht und auch die Augen unterschiedliche Sehstärken aufweisen können, empfiehlt sich eine individuell an Ihre Sehwerte angepasste Tauchmaske .

Am besten lassen sich optische Gläser in Zweiglasmasken einsetzen, d.h. Tauchmasken mit zwei Scheiben. Bei einer Tauchmaske mit gekrümmten Scheiben, wie z.B. der Einglasmaske kommt es häufig zu einer mangelhaften Haftung beim Einsetzen der Gläser.

Das Einkleben von optischen Gläsern in eine Einglasmaske erzeugt außerdem möglicherweise eine Spannung auf der Außenscheibe der Tauchmaske. Jedoch gibt es auch EInglasmasken, welche sich mit optischen Gläsern verglasen lassen, wie die Modelle Cressi F1 oder Polaris Frameless.

Wenn Sie wissen wollen, ob sich Ihre Tauchmaske mit optischen Gläsern ausstatten lässt, können Sie unseren Service in Anspruch nehmen. Aufgrund der Vielzahl an Tauchmasken ist es schwer zu sagen, welche Modelle verglasbar sind. Ob sich optische Gläser verarbeiten lassen, hängt von unterschiedlichen Parametern ab, wie z.B. der Größe und Form Ihrer Tauchmaske. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, die Verglasung der eigenen Tauchmaske überprüfen zu lassen.

 

Was tun, wenn sich die Sehstärke ändert?

Falls es bei Ihnen zu einer Änderungen der Dioptrienwerte kommt, empfehlen wir Ihnen, neue Gläser in Ihre Tauchmaske einsetzen zu lassen. Dabei hängt die Dringlichkeit eines Glaswechsels von der Differenz der neuen und alten Sehwerte ab: 

 eine Änderung um 0,25 Dioptrien entspricht nur einer minimalen Abweichung und kommt auch ohne Glaswechsel aus (Grund: i.d.R. assimilieren die Augen geringe Abweichungen, sodass Sie die Abweichung von 0,25 Dioptrien kaum wahrnehmen)

 bei größeren Veränderungen Ihrer Sehwerte, z.B. von 0,5 Dioptrien sollten Sie neue Gläser in Ihre Tauchmaske einsetzen lassen

ab einer Veränderung von 0,75 Dioptrien ist es zwingend erforderlich neue Gläser in die Tauchmaske einsetzen zu lassen (Grund: die Augen können diese Werte nicht ausgleichen und die Sehkraft nimmt deutlich ab)

Um neue Gläser in Ihre Tauchmaske einsetzen zu lassen, müssen diese ausgetauscht werden. Nehmen Sie unseren Service gerne in Anspruch und kontaktieren Sie uns einfach unter der Nummer: 0800 7242793 oder schreiben Sie uns eine Mail an: kontakt@tauchmaske.de

 

Können Kontaktlinsen beim Tauchen getragen werden?

Unsere Experten raten vom Tauchen mit Kontaktlinsen ab, da die Kontaktlinsen dehydrieren, wenn diese mit Salzwasser in Berührung kommen. Ein Stoffgleichgewicht will sich einstellen, wobei die Linse Wasser verliert und Salze aufnimmt. Dabei krümmt sich die Linse, sitzt nicht mehr so gut auf dem Auge und kann damit leichter verloren gehen. Der Verlust der Kontaktlinsen kann beim Ausblasen der Maske oder durch plötzlichen Maskenverlust unter Wasser zur Fehlsichtigkeit führen. Außerdem können sichverschiedene Mikrolebewesen oder andere Partikel unter die Kontaktlinse setzen, was Augenschmerzen verursachen kann. Das Infektionsrisiko wird somit zusätzlich erhöht.

 

Kann die normale Brille beim Tauchen getragen werden?

In der Regel nicht. Die Brillenbügel verursachen einen Spalt zwischen Gesicht und der Dichtungslippe der Maske. Es kommt somit zum Wassereintritt, weshalb die Alltagsbrille für das Tauchen ungeeignet ist. Gerade bei starker Fehlsichtigkeit empfiehlt sich daher eine Tauchmaske mit optischen Gläsern

 

Aufbau einer Tauchmaske

Der Aufbau einer Tauchmaske

Eine Tauchmaske besteht aus den Hauptkomponenten: Außenscheiben, Silikonnasenfach (Nasenerker) und Kopfband. Bei den Komponenten hat Qualität eine sehr große Bedeutung und sollte daher auf die individuellen Bedürfnisse der Taucher abgestimmt sein. 

In der Regel handelt es sich bei den Außenscheiben um Temperglas, welches sich durch seine Bruch- sowie Kratzfestigkeit auszeichnet. Außerdem schützt es vor dem Beschlagen der Gläser. Neben dem Temperglas gibt es auch das Verbundglas. Hier werden Glas und Kunststoff übereinander gelegt und verklebt. Dieses Glas dient zum Schutz vor dem Zerkratzen und Zersplittern. Lichtbrechungen unter Wasser werden durch dieses Glas ausgeglichen. Eine verzerrungsfreie Sicht sollte mit der Tauchmaske immer gewährleistet sein. Die Außenscheiben sind von einem weichen Silikon ummantelt, die das Eindringen von Wasser verhindern und den Innenraum abdichten.

Das flexible Silikonnasenfach, auch als Nasenerker bezeichnet, dient zum Schutz der Nasenschleimhäute vor Salzwasser und zur Herstellung eines Druckausgleichs. Der Druckausgleich entsteht beim Zudrücken der Nase während des Tauchgangs. Dieser Vorgang ist besonders wichtig, sodass das Zudrücken des Nasenerkers zu jeder Zeit möglich sein und sicher durchgeführt werden sollte.

 Experten-Tipp

 

 

Unter Druckausgleich ist der Vorgang zu verstehen, bei dem in zwei oder mehr getrennten Räumen, die mit demselben Medium (in der Regel Gas) gefüllt sind, ein identischer Druck hergestellt wird.

 

 

Die Linsen mit Ihren individuellen Sehwerten werden an der Innenseite der Tauchmaske angebracht. Das Kopfband sorgt dafür, dass die Tauchmaske am Kopf befestigt ist und beim Tauchen nicht herunterfällt oder verrutscht. Die Aufgabe des Silikonmantels/Maskenbandes ist die Dichtung. Die meisten Maskenbänder sind aus Silikon, die die Tauchmaske fest an Ihr Gesicht pressen und gleichzeitig ein angenehmes Tragegefühl garantieren. 

 

Arten von Tauchmasken

Klassische Tauchmaske

Bei dieser Tauchmaske werden die Augen und die Nase mit einer Gummidichtung durch das Sichtglas der Tauchmaske abgedeckt. Atmen ist nur mit Schnorchel möglich. Ansonsten beschlägt die Tauchmaske beim Atmen durch die Nase.

Klassische Tauchmaske

Pro 
● großes Sichtfeld

Contra 
● großes Innenvolumen 
● teilweise schlechte Abdichtung 
 

 

 

 

Einglasmaske

Diese Tauchmaske besteht aus einem Maskenteil und einem Nasenerker. Hier ist eine optimale Passform extrem wichtig, um einen perfekten Sitz der Tauchmaske zu gewährleisten.

Einglasmaske

Pro 
● freies und großes Sichtfenster durch das durchgehende Glas gegeben

Contra 
● der Nasenrücken hat aufgrund des Glasstegs wenig Platz, was zu einem unangenehmen Tragegefühl führt
● ein größeres Innenvolumen erschwert das Ausblasen von Wasser
● Korrekturgläser können nicht eingesetzt werden

Empfehlung: eine Einglasmaske eignet sich für Ihren nächsten Schnorchel-Urlaub, wenn Sie die Unterwasserwelt durch das große Sichtfenster erkunden wollen 

 

Zweiglasmaske

Im Gegensatz zur Einglasmaske liegen bei der Zweiglasmaske zwei Gläser vor. Die Maske verfügt ebenfalls über einen Maskenteil und einen Nasenerker.

Zweiglasmaske

Pro 
● durch die zwei separaten Gläser wird der Platz und somit der Tragekomfort erhöht
● eine strömungsgünstige Tauchmaske mit kleinem Innenvolumen
● Korrekturgläser lassen sich einsetzen

Contra 
● eingeschränkteres Sichtfenster aufgrund des kleineren Innenvolumens

Empfehlung: eignet sich besonders für Sporttaucher, die sich unter Wasser schnell fortbewegen wollen und für Taucher, die an einer Fehlsichtigkeit leiden 

 

Rahmenlose Tauchmaske

Diese Art zeichnet sich durch ihre Leichtigkeit und ein geringes Innenvolumen aus. Das Glas ist mit weichem Silikon verbunden. Hierbei wird zwischen hellem und dunklem Silikon unterschieden.

Rahmenlose Maske

Pro 
● durch die rahmenlose Form bzw. den hellen Silikon-Rahmen wirkt das Sichtfeld größer und offener (Grund: mehr Licht gelangt ins Auge und wird durch das helle Silikon innerhalb der Brille reflektiert)
● Leichtigkeit, Flexibilität und ein geringes Innenvolumen (d.h. ein einfacheres Ausblasen von Wasser wird ermöglicht und das Atmen wird erleichtert)
● besserer Orientierungssinn durch das Silikon, da es die Reflexion und Irritation verhindert

Contra 
● geringe Stabilität
● Einsatz von Korrekturgläsern nicht möglich
● schwieriges Reinigen der Tauchmaske, da sich diese nicht demontieren lässt
● Platz für die Nase ist begrenzt
● ein dunkler Silikon-Rahmen führt zur Verkleinerung des Sichtfeldes

 

Fullface-Schnorchelmaske

Die Fullface-Schnorchelmaske ist eine Ganzgesichtsmaske mit integriertem Schnorchel. Das Panoramaglas bei der Fullface-Schnorchelmaske ist in der Regel gewölbt. 

Fullface Schnorchelmaske

Pro 
● das Panoramaglas ermöglicht ein uneingeschränktes Sehen in alle Richtungen
● keine Berührung von Wasser mit der Nase oder der Mundpartie
● keine Probleme bei der Atmung 

Contra 
● aufgrund der gerundeten Form meist keine Verglasung mit Sehstärke möglich
● Verzerrungen können durch das gewölbte Glas auftreten

 

Empfehlung: Eine Schnorchelmaske eignet sich für alle Taucher, die sich nur auf das Schnorcheln fokussieren und nicht in großen Tiefen tauchen. 

 

 

Vollgesichtstauchmaske

Nutzen meist Berufstaucher, die viele Stunden unter Wasser sind.

Vollgesichtsmaske

Pro 
● Schutz und Komfort im Gesicht (besonders im Kaltwasser)
● 
großes Sichtfeld
● Funkeinrichtungen ermöglichen Kommunikation unter Wasser (z.B. beim Höhlentauchen oder Wracktauchen)
● Einsatz von Korrektionsgläsern möglich
● kleineres Innenvolumen

 

 

Empfehlung: Diese Tauchmaske eignet sich besonders für Berufstaucher, um im Kontakt mit den Buddys zu bleiben, für Unterwasserfotografen, aber auch für Sport- und Freizeittaucher.

 

Unsere Tauchmasken-Hersteller

 

Mares Tauchmasken
Polaris Tauchmasken
Cressi Tauchmasken
Tusa Tauchmasken
Aqua Lung Tauchmasken
Atomic Tauchmasken

 

Bei uns finden Sie ausschließlich Tauchmasken renommierter Markenhersteller, die in der Taucherszene seit vielen Jahren einen sehr guten Ruf haben und durch ihre Qualität überzeugen. Bekannte Namen wie Aqualung, Cressi, Tusa oder Mares dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Für alle Hersteller steht Qualität an erster Stelle.

Cressi Pinocchio
 
 
Cressi erfand 1952 die erste Tauchmaske mit Nasenerker und ist bis heute ein Vorbild für Tauchmasken. Es handelt sich hier um ein italienisches Unternehmen, das einen großen Beitrag zum Tauchsport geleistet hat.

 

 

Aqua Lung hat ihren Sitz in Frankreich. Das Unternehmen wurde durch die Entwicklung eines Atemreglers für Taucher bekannt, den sie später unter dem Namen Aqua Lung verkauften. Aqua Lung fokussiert sich auf Hobby-, Freizeit-, und Sporttaucher, aber auch auf professionelle Berufstaucher.

Tusa gehört zu einem der ältesten Hersteller für Tauchausrüstungen, wie z.B. für Tauchmasken, Schnorchel, Flossen, Anzüge und natürlich Atemregler. Außerdem setzt Tusa ein spezielles Silikon (Kristallsilikon) ein und revolutionierte so den Markt der Tauchmasken.

Mares zeichnet sich durch einzigartige Technik und das beste italienische Design aus. Dem Hersteller liegen leichte und passgenaue Produkte am Herzen. Zudem überzeugt Mares durch seine maßgeschneiderten Tauchausrüstungen.

Atomic Aquatics ist für ihre modernen Fertigungsverfahren bekannt sowie für ein breites Sortiment an Atemreglern, Flossen, Schnorcheln und Tauchmasken. Sowohl Hobbytaucher als auch Sporttaucher sind von den Atomic Aquatics Tauchmasken begeistert.

Polaris Tauchmasken zeichnen sich dadurch aus, dass der Hersteller ausschließlich Crystal Silikon verwendet und die Tauchmasken ein geringes Innenvolumen aufweisen. Ebenfalls sind alle Tauchmasken von Polaris mit Sicherheitsglas und einem verstellbaren Maskenband ausgestattet. 

 

Tauchmasken für Kinder

Besonders Kinder tauchen gerne, spielen im Wasser und erkunden die Unterwasserwelt. Bei Kindern sind Tauchmasken sowie Schnorchelmasken sehr beliebt. Da sie die meiste Zeit im Wasser verbringen, kommt es durch Chlor- oder Salzwasser zu gereizten Augen. Hier empfehlen sich Tauchmasken für Kinder. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, auch für Ihr Kind Tauchmasken mit optischen Gläsern zu bestellen. Außerdem sollten Sie auf Eigenschaften wie Farbgebung, Materialien, Verstellbarkeit und Anpassung achten und sich über die vorhandenen Funktionen informieren. Vor allem für Kinder und Jugendliche sind die Tauchmasken auf eine schmale Gesichtsform ausgerichtet. Hier empfehlen wir das Modell Cressi F1 Small

 

Tauchmaske und die Lichtverhältnisse unter Wasser

Die Lichtverhältnisse unter Wasser sind anders als in der Luft. Unter Wasser ist die Lichtgeschwindigkeit kleiner. Außerdem werden die Lichtstrahlen möglicherweise reflektiert, absorbiert oder gestreut, sodass sich die schon vorhandene verschwommene Sicht verschlimmert. Mithilfe der Tauchmaske können diese Differenzen ausgeglichen werden. Der Luftraum zwischen Sichtfenster und Auge dient zum Ausgleich des Brechungsindexes. Jetzt treffen die Lichtstrahlen zuerst auf die vorhandene Luftschicht und ermöglichen somit eine Sehschärfe der Linse. Ebenfalls kann das Spezialglas des Sichtfensters störende Lichtbrechungen unter Wasser stabilisieren.

 

Brechungsindex erklärt

Der Brechungsindex gibt an, wie stark ein Lichtstrahl beim Übergang vom Vakuum (für alle praktischen Zwecke auch von Luft) in ein Gas, eine Flüssigkeit oder einen transparenten Feststoff gebrochen wird. 

 

 

Tauchmaske vor dem Erstgebrauch

Tauchmasken werden heutzutage überwiegend aus Silikon gefertigt. Dabei entstehen Silikongase und Silikonöle, die sich während des Herstellungsprozesses wie ein hauchdünner Film auf den Scheiben der Tauchmaske niederlegen. Vor dem ersten Tauchgang empfiehlt es sich daher, die Maske einer gründlichen Reinigung zu unterziehen.

Auch hier gibt es wieder unterschiedliche Methoden die Silikonrückstände loszuwerden. Die wohl verbreitetste Methode ist die Reinigung mittels Zahnpasta. Am besten eignet sich hier grobkörnige Zahnpasta, da diese eine Art Schleifeffekt erzeugt und dadurch die Silikonreste besser entfernt werden. Damit Sie auch wirklich den gewünschten Reinigungseffekt erzielen, sollten Sie die Zahnpasta über Nacht einwirken lassen. Anschließend trocken auswischen und mit warmem Wasser ausspülen, währenddessen gründlich mit den Fingern abschrubben - bei Bedarf den Vorgang wiederholen.

Sagt Ihnen die Zahnpasta-Methode nicht zu, können Sie die Tauchmaske auch mit in die Spülmaschine geben. Durch den Waschvorgang sollten sich die Rückstände ebenfalls entfernen lassen. Auch hier den Vorgang wiederholen, falls nicht alle Silikonreste vollständig entfernt wurden.

 

Tauchmaske reinigen und pflegen

Um auf lange Zeit eine klare und saubere Sicht mit Ihrer Tauchmaske zu garantieren, sollte die Tauchmaske nach jedem Tauchgang gereinigt werden. Es kann sich Schmutz am Rahmen (Übergang von Silikon zu Glas) ansammeln. Auch Chlor- und Salzwasser sind schlecht für den Silikonmantel der Tauchmaske. Die Tauchmaske sollte immer an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden und keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Sand kann ebenfalls zu Kratzern in Ihrer Tauchmaske führen und ist daher zu meiden.

Ein einfacher und hilfreicher Tipp zur Reinigung der Tauchmaske ist das Ausspülen mit klarem Wasser. Danach sollten Sie Ihre Tauchmaske im Schatten trocknen lassen und an einem sicheren Platz aufbewahren.

 

Sicherheit durch Tauchmaske

Vor allem beim Tauchen ist Sicherheit enorm wichtig und wird unter anderem durch die Tauchmaske gewährleistet. So sind Ihre Augen und Ihre Nase vor Chlor- und Salzwasser geschützt. Die Tauchmaske verhindert, dass Dreck in die Augen kommt und das Sehen beeinträchtigt. Da in der Unterwasserwelt eine große Vielfalt an Unterwassertieren und -pflanzen vorherrscht, können Sie sich auch vor ihnen schützen und mögliche Probleme vermeiden. Natürlich gibt es noch weitere wichtige Punkte, die die Sicherheit beim Tauchen erhöhen können, um so Tauchunfälle zu vermeiden. 

 

Tauchmaske undicht

 

Falls Ihre Tauchmaske undicht sein sollte, kann das unterschiedliche Ursachen haben. Zum Beispiel können lange Haare unter der Tauchmaske ein Grund für die fehlende Dichte unter Wasser sein. 

 

Der richtige Sitz der Tauchmaske 

Die meisten Probleme lassen sich bereits im Vorfeld mit der Wahl der richtigen Tauchmaske und der passenden Größe verhindern. Obwohl die meisten erfahrenen Taucher wissen werden, auf welche Parameter es bei der Wahl ankommt, haben wir für alle, die den Tauchsport neu für sich entdeckt haben, ein paar Tipps zusammengestellt, wie die Tauchmaske richtig aufzusetzen ist und was noch beachtet werden sollte:

Schritt 1: Stülpen Sie das Band der Tauchmaske nach vorn, sodass dieses vor der Maske baumelt.

Schritt 2: Setzen Sie die Tauchmaske auf und atmen Sie durch die Nase ein.

Schritt 3: Beugen Sie den Kopf etwas nach vorne. Die Tauchmaske sollte nun problemlos sitzen, ohne dass Sie diese festhalten müssen. 

Tauchmaske sitzt

Dies ist die einfachste und gängigste Methode, um die passende Größe und den richtigen Sitz Ihrer neuen Tauchmaske zu finden. Grundsätzlich ist es bei Tauchmasken, wie bei anderen Kleidungsstücken auch: Nicht jede Maske ist für jeden geeignet. Hier hilft oftmals nur ausprobieren, denn die Gesichtsform ist bei jedem Menschen unterschiedlich.

Achten Sie zudem darauf, dass der Rahmen der Tauchmaske nicht auf Ihre Nase drückt und der Nasenerker genügend Platz bietet. Vor der Nutzung sollte die Tauchmaske gereinigt werden, damit diese gar nicht oder nur minimal beschlägt. 

 

Warum beschlägt die Tauchmaske?

Jeder Taucher kennt es: die Tauchmaske beschlägt, aber warum? Das Beschlagen der Tauchmaske entsteht durch den Temperaturunterschied zwischen Luft und Wasser. Beim Aufsetzen der Tauchmaske wird Luft zwischen Gesicht und Silikonkörper eingeschlossen, welche sich durch die Körperwärme ebenfalls aufwärmt. Während des Tauchgangs kühlt sich die eingeschlossene Luft durch die kalte Wassertemperatur ab. Dadurch bilden sich feinste Wassertröpfchen auf den Gläsern der Tauchmaske, d.h. die Tauchmaske beschlägt.

Bei einer beschlagenen Tauchmaske gibt es hilfreiche Tipps, wie zum Beispiel in die Tauchmaske zu spucken oder die Tauchmaske mit Spülmittel oder Zahnpasta zu reinigen. Mittlerweile können Sie auch ein Anti-Beschlag-Spray nutzen, um das Beschlagen der Gläser zu verhindern und das Silikon der Tauchmaske zu pflegen. Dieses Spray ist umweltfreundlich und auch biologisch abbaubar. Dabei sprühen Sie ein bisschen auf die Scheiben, verteilen es und lassen es trocknen. Den vorhandenen weißen Schleier verreiben Sie mit einem Tuch und können die Tauchmaske direkt verwenden.

Weitere wertvolle Tipps gegen beschlagene Tauchmasken finden Sie ausführlich in unserem Artikel: Was tun gegen eine beschlagene Tauchmaske?

 

Was ist mit Lesehilfen in der Tauchmaske?

Haben Sie sich beim Blick auf Ihren Tauchcomputer schon einmal gefragt, ob Sie die Zahlen nicht früher besser ablesen konnten? Keine Sorge, die Veränderung der Nahsicht ist mit zunehmendem Alter normal.

Die meisten Anbieter von Tauchmasken mit Sehstärke setzen sogenannte Lesehilfen in die Tauchmaske ein. Diese sind mit Fertigbrillen aus dem Supermarkt vergleichbar. Sie mögen zwar zunächst Ihren Zweck erfüllen, bieten jedoch nicht den gleichen Komfort und die gleiche Qualität wie "echte" Brillengläser.

Aus diesem Grund bieten wir hochwertige Alternativen zur "billigen" Varinate. Sie bekommen bei uns individuell angepasste Bifokal- und Gleitsichtgläser für Ihre Tauchmaske.

 

Kann ich unter Wasser besser sehen?

Brillenträger leben oft mit der falschen Vorstellung, dass die Vergrößerung des Mediums Wasser ausreicht, um die Fehlsichtigkeit zu kompensieren oder gar zu verbessern. Das ist falsch, wie einschlägige Untersuchungen beweisen. Die besonderen Eigenschaften des Wassers sind der Grund für Beeinträchtigungen des Auges unter Wasser.

Gerade das Kontrastsehen ist in einem Medium, in dem viele Schwebstoffe das Licht ungünstig brechen, besonders wichtig. Schon geringe Fehlsichtigkeiten verschlechtern die Sicht und führen bei langen Tauchgängen zu immer größeren Konzentrationsschwierigkeiten, die das eigene Risiko und das Ihrer Buddies erhöhen.

Das bloße Sehen mit geöffnetem Auge, also der direkte Kontakt des Wassers mit der Hornhaut des Auges, führt zu einer Fehlsichtigkeit von 53 Dioptrien. Deshalb ist der Raum (Luft) zwischen Hornhaut und Wasser entscheidend und wird erst mit einer Schwimmbrille oder Tauchmaske erzeugt. Das Gesehene unter Wasser erscheint zu über 30% größer und 25% näher, weil der Brechungsindex im Wasser zu einem Drittel größer ist als an der Luft - das heißt jedoch nicht, dass das Bild der Umwelt schärfer wird.

Zudem wird die Helligkeit und die Farbintensität bei zunehmender Tiefe abgeschwächt. So verschwinden Rottöne bereits in 7 Metern Tiefe, Gelbtöne ab einer Tiefe von 30 Metern, bis schließlich nur noch das energiereiche Blaulicht den Kontrast bildet. Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen möchten, lesen Sie den Artikel Farbwahrnehmung unter Wasser.

 

Fazit:

Um das Tauchen in vollen Zügen genießen zu können, sollten Sie sich also in jedem Fall eine Tauchmaske zulegen. Neben unterschiedlichen Tauchmasken, können Sie sich auch bei Fehlsichtigkeit für Einstärken-, Bifokal- und Gleitsichtgläser entscheiden. So können Sie sich bei uns Ihre ideale Tauchmaske aussuchen und nach Hause bestellen. Falls Sie noch weitere Fragen zum Thema Tauchmasken haben, kontaktieren Sie uns unter der Nummer: 0800 7242793 oder schreiben Sie uns eine Mail an: kontakt@tauchmaske.de

 

Eigene Brille verglasen lassen?

Sie haben eine Brille oder eine Tauchmaske ohne Stärke,
die Sie von uns verglasen lassen möchten?

Zum Glaskonfigurator

Ratgeber für Tauchmasken, Schwimmbrillen und optische Gläser

Zum Tauchmagazin

Interessante Beiträge rund ums Tauchen

Magazin Durchstöbern
X sitebar taucher
0800 - 72 42 793
Vor Ort Service